mappa-case1000x300 La Sofia La Selene La Gabola La Gabolina La Turata Reception

Kurze geschichtliche Zusammenfassung

Das Haupthaus, das sich nebenan befindet, wurde ursprünglich “podere“ (Landgut) genannt. In früheren Zeiten hatten diese Landgüter einen eigenen Namen und wurden von Pächtern und Bauern bewohnt. Die Güter gehörten Gutsverwaltern, die in wunderschönen Residenzen lebten. Unsere podere war Eigentum eines Gutsverwalters, der in einer Villa in Manzano, einem kleinen Ort in der Nähe, residierte. Im Verlauf Ihrer Touren werden Sie sie sicher dieses hübsche Haus, dessen Name Podernuovo lautet, entdecken.

la-gabola-epocala-gabola-epoca2

Erste Hinweise auf unser kleines Gut fanden wir in alten Grundbüchern, die auf Anfang des 14. Jahrhunderts zurückführten. Das Haus hatte damals zwei Räume. Im Laufe der Zeiten wurde das Haus oft verändert und vergrößert für die Belange der Leute, die hier lebten. Letztlich fanden wir weitere Spuren in einigen alten Schriften, Zeichnungen und Büchern.
Dieses Haus ist auch von geschichtlicher Bedeutung, da es eines war, das zum Besitz des Großherzogs Leopoldo aus der Familie der Medici gehörte. Der kleine Teil des Haupthauses, in dem Sie wohnen, wurde „STUFA“ genannt. Eigentlich wurde er als Darre zum Trocknen von Tabak verwendet. Später fand er Verwendung als Kornspeicher und auch als Pferdestall. Heute dient er als schönes, komfortables Ferienhaus.


Über

Hier sind die eigentlichen Familien-Aktivitäten: Mirella und Alberto besitzen einen Friseurladen im Zentrum von Montecchio, nicht weit weg vom Landgut. Marzia ist Künstlerin, demzufolge beschäftigt sie sich in ihrer derzeitigen Phase künstlerischen Schaffens mit der Anfertigung von Glas-Mosaiken. Massimmo ist selbstständiger Parkett- und Fußbodenleger.

Alberto e Mirella - Hair Stylist

 

Marzia Dottarelli -  www.marziadottarelli.com